Der Kaiserbahnhof in Brühl: eine Hochzeitstag, zwei Zeremonien. Meggie und Bardia ist es gelungen, sowohl die standesamtliche Hochzeit, als auch die freie Trauungszeremonie im Kaiserbahnhof sehr geschickt an einem Nachmittag zu planen. Sogar für ein sehr umfangreiches Fotoshooting im Schloss Augustusburg hatten die Beiden ein ausreichend großes Zeitfenster berücksichtigt.

Gemeinsam haben wir den Zeitplan für diese „Doppelhochzeit“ gestaltet, dass die beiden diesen Hochzeitstag trotztem sehr entspannt genießen konnten.

Die Außenstelle des Standesamt Brühl im Kaiserbahnhof war für uns der Startpunkt in einen Tag voller Highlights. Der Schatten der hohen Bäume vor dem Kaiserbahnhof kam den Gästen beim anschließenden Sektempfang sehr gelegen. Für die Gruppen- und Familienbilder konnten wir direkt auf die große Treppe am Eingang zurückgreifen, bevor zum Kuchenanschnitt der Festsaal im Kaiserbahnhof eröffnet wurde.

Nächstes Highlight für unser Hochzeitspaar: das Fotoshooting im Park des Schloss Augustusburg in Brühl. Der Schlosspark ist wahrlich riesig und bietet unzählige Möglichkeiten. Einfach eine traumhafte Lokation für das Brautpaarshooting. Wir hatten aber auch Glück, trotz gigantischem Wetter, waren relativ wenig Besucher im Park. Pünktlich zurück im Kaiserbahnhof – danke für den super Shuttle-Service der Trauzeugin – erlebten wir unter freiem Himmel eine liebevoll gestaltete freie Trauung, bevor die Hochzeitsparty gestartet wurde.

Nachfolgend findet Ihr auszugsweise einen „kleinen“ Einblick in die Bildergeschichte von Meggie und Bardia. Wer genau schaut, wird auch den Zeitplan des Hochzeittages als Inspiration finden.

Ganz lieben Dank an unser wundervolles Hochzeitspaar. Es war einfach traumhaft mit euch!

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,